.

Home

Prostitution
Integration
Neustart
Know-how

Online-Beratung

Links

Über uns


Ihre Unterstützung

Kontakt

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

Prostitution | Integration | Neustart | Know-how


Der Begriff der Integration hat innerhalb unserer Arbeit unterschiedliche Ebenen und Facetten. Zum Einen geht es darum über gezielte und individuelle Maßnahmen für die Frauen die Möglichkeit zu schaffen, in den regulären Arbeitsmarkt integriert zu werden oder eine vergleichbare selbstständige Tätigkeit aufzubauen, wenn der Wunsch zu einer beruflichen Veränderung geäußert und gewünscht wird.


Zum Anderen soll es aber auch um eine gesellschaftliche Integration gehen. Prostitution muss in Deutschland auch immer unter einem ökonomischen Aspekt gesehen werden, denn es wird jährlich von einem steuerlichen Umsatz von bis zu 2 Milliarden € ausgegangen. Nichtsdestotrotz stehen die Sexarbeiterinnen häufig am Rande der Gesellschaft, haben kaum eine Lobby und ihre Tätigkeit gilt als unmoralisch und damit die gesamte Person. Es geht also bei P.I.N.K. auch darum, durch gezielte Öffentlichkeits-, Lobby-, und Aufklärungsarbeit, das Ansehen der Frauen, die in der Prostitution arbeiten, in der Gesellschaft aufzuwerten und ihnen somit eine Möglichkeit zu schaffen, anerkannter Teil dieser Gesellschaft zu sein und mit mehr Selbstbewusstsein im Leben bestehen zu können.


P.I.N.K. schafft mit passgenauen individuellen Angeboten eine Veränderungsmöglichkeit für die Betroffenen, ob innerhalb oder außerhalb der Prostitution.

.

 

.

.